Extbase Variable Dump
array(4 items)
   settings => array(14 items)
      nlEntries => '986' (3 chars)
      ccForAllMails => '' (0 chars)
      nlSubscribeFromEmail => 'info@ead.de' (11 chars)
      nlSubscribeFromName => 'Evangelische Allianz' (20 chars)
      nlSubscribeEmailSubject => 'Bestätigung Ihrer Newsletter-Anmeldung' (39 chars)
      nlSubscribeEmailBody => '{$plugin.tx_nlsubscribe.settings.emailBody}' (43 chars)
      nlFooterLandingPage => '1006' (4 chars)
      nlFooterThankYouPage => '' (0 chars)
      nlThankYouPage => '996' (3 chars)
      privacyUid => '995' (3 chars)
      fullSubscribeformPid => '{$plugin.tx_nlsubscribe.settings.fullSubscribeformPid}' (54 chars)
      newsletterFolderPid => '986' (3 chars)
      unregisterPid => '994' (3 chars)
      domain => 'https://ead.de' (14 chars)
   hasErrors => array(empty)
   gender => array(2 items)
      m => 'Herr' (4 chars)
      f => 'Frau' (4 chars)
   address => B13\Nlsubscribe\Domain\Model\Addressprototypetransient entity
      gender => NULL
      hidden => NULL
      firstName => NULL
      lastName => NULL
      email => NULL
      privacy => NULL
      moduleSysDmailHtml => 1 (integer)
      txNlsubscribeOptinhash => NULL
      txNlsubscribeReferrer => NULL
      uid => NULL
      _localizedUid => NULL
      _languageUid => NULL
      _versionedUid => NULL
      pid => NULL
Sonntag, 15. Januar 2017

Christus allein - die Hoffnung für die Welt

Sonntag, 15. Januar 2017

Bibeltext: Kolosser 1, 27-28 | Ergänzungstext: Jesaja 42, 1-12

Impuls

Steile Thesen – wer mag diesem Alleinvertretungsanspruch widersprechen? Die Realitäten des Lebens unserer Zeit sprechen oft eine andere Sprache. Die Hoffnungen schwinden. Zukunftsängste werden geschürt. Die Spekulationen gedeihen. Prognosen einer multireligiösen Welt werden in Talkrunden präsentiert. Gierig oder deprimiert verfolgen die Menschen vor den Bildschirmen die Diskussionen. Hoffnung für die Welt? Christus allein?

Paulus hatte den Christen in Kolossä einen Brief über die Einheit und Wahrheit geschrieben. Er stellt der Gemeinde die Alleinstellungsmerkmale von Jesus Christus vor Augen (Kap. 1, V. 15-23): Christus genügt! Christus ist das Bild des unsichtbaren Gottes! Christus ist das Haupt der Gemeinde. Er ist der Auferstandene! Dieses herrliche Geheimnis müssen alle Menschen erfahren. Das ist Hoffnung!

Seitdem hat diese Hoffnungsbotschaft unzählige Menschen motiviert und geprägt. Christliche Mission hat die Welt verändert. Aber das Paradies ist nicht entstanden. Die frei- willige Annahme der guten Botschaft vom alleinigen Retter Jesus ist eine Voraussetzung. Jede neue Generation hat Zukunftserwartungen. Jede neue Generation braucht Verkündiger, die unmissverständlich und öffentlich „Christus allein – die Hoffnung für die Welt“ bekanntmachen.

Beter sind Teil dieser Mission. Es genügt nicht, die Hoffnung und den Glauben nur im Herzen zu tragen. Vom Glauben zum Tun. Vom Reden zum Handeln. Menschen unserer Zeit suchen nach Personen, nach Projekten, nach Gemeinden, die Hoffnung geben. Gemeinsam und in Einheit beten, ist ein erster, sehr wichtiger Schritt. Sich eindeutig zu Jesus Christus bekennen, macht anderen Mut. Jesus Christus allein ist der einzigartige Hoffnungsträger der Zukunft. Mit ihm können wir leben und sterben, ganz gleich, was vor Ort oder weltweit geschieht.

Wolfhart Neumann,
ProChrist-Referent i.R., Leipzig

  • Biblisches Gebet

    Johannes 17, 20-26

    Beten

    Lob und Anbetung für

    • die Schwerpunktsetzung im Wort Gottes
    • die Hilfe des Heiligen Geistes
    • unseren Gott der Zukunft und Hoffnung

    Dank für

    • C